Krampfadern Stadien

Beinschmerzen mit Krampfadern

Bis heute wurden alle Symptome und Manifestationen von Krampfadern untersucht, an denen Männer und Frauen unterschiedlichen Alters leiden. Dies ermöglicht eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung. Um herauszufinden, wie viele Stadien von Krampfadern es gibt und welche Veränderungen jedem von ihnen entsprechen, versuchen wir es weiter.

Stadien der Krampfadern der unteren Extremitäten.

Es ist äußerst wichtig, detaillierte Informationen über die Stadien von Krampfadern zu haben. Auf diese Weise können Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen und die Gesundheit Ihrer Beine erhalten und ernsthafte Probleme vermeiden. Jegliche Beschwerden in den unteren Extremitäten, Müdigkeit und Schwellungen können die ersten Anzeichen von Krampfadern im Anfangsstadium sein. Um zu verstehen, mit welcher Ebene des Problems wir konfrontiert sind, ist es notwendig, sich mit den Stadien der Entwicklung der Krankheit vertraut zu machen. Es gibt verschiedene Klassifikationen und Stadien von Krampfadern, die es Ihnen ermöglichen, die Anzeichen einer Venenerkrankung zu bestimmen.

Einteilung der Krampfadern der Extremitäten nach CEAP

Phlebologen auf der ganzen Welt verwenden die CEAP-Klassifikation, um das Stadium von Krampfadern der unteren Extremitäten zu bestimmen. Sie teilt die Krankheit in 7 Stadien ein:

  • C0 - keine sichtbaren Anzeichen von Krampfadern der unteren Extremitäten. Das Anfangsstadium kann durch Müdigkeit in den Beinen gekennzeichnet sein, der Patient klagt über Krämpfe und Schweregefühl.
  • C1 - Manifestation von Teleangiektasien - subkutanes Kapillarnetz, eine leichte Erweiterung der retikulären Venen mit einem Durchmesser von nicht mehr als 2-3 mm. In diesem Stadium der Krampfadern können neben Besenreisern auch hämodynamische Störungen und andere Symptome einer venösen Insuffizienz diagnostiziert werden. Anfängliche Krampfadern erfordern keinen chirurgischen Eingriff. Verfahren zu ihrer Entfernung sind rein kosmetischer Natur.
  • C2 - sichtbare Krampfadern. In diesem Stadium sind subkutane Venen mit einem Durchmesser von mehr als 3 mm, Krampfadern und Beulen deutlich sichtbar. Die Klappe der oberflächlichen Vene funktioniert nicht richtig, wodurch die Mikrozirkulation des Blutes gestört wird. Wenn das Anfangsstadium von Krampfadern keine Operation erfordert, kann der Arzt anbieten, das Problem mit modernen chirurgischen Methoden zu lösen.
  • C3 - In diesem Stadium der Krampfadern kommt zu den sichtbaren Veränderungen in den Venen ein Ödem der Extremitäten hinzu. Dies beunruhigt den Patienten regelmäßig und verursacht zusätzliche Beschwerden beim Gehen. In diesem Stadium wird häufig ein integrierter Ansatz zur Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten verwendet. Dazu gehören eine vollständige Diagnose, medikamentöse Behandlung, Operation und Langzeitbeobachtung durch einen Spezialisten.
  • C4 - Verfärbung und Ausdünnung der Haut, Juckreiz, Brennen und als Folge davon können venöse Ekzeme auftreten. In der Zone der trophischen Veränderungen nehmen die Gewebe eine braune Färbung an, der entzündete Bereich kann feucht und mit einer Kruste bedeckt werden. Unbehandelt können diese Krampfadern zu einem ernsteren Stadium der Krankheit führen. In den meisten Fällen ist ein venöses Ekzem nicht leicht reversibel.
  • C5 - geheiltes trophisches Geschwür. C6 - offenes trophisches Geschwür. Beide Stadien der Krampfadern der Beine äußern sich in einer Verletzung der Integrität der Haut und verursachen dem Patienten unerträgliche Schmerzen. Ein Magengeschwür führt auch zu einer allgemeinen Abnahme der Immunität des Körpers. Anhaltende offene Wunden dienen als Nährboden für verschiedene Infektionen, die den Zustand verschlimmern können. Trophische Krampfadern der Beine sind das letzte Stadium, dessen Behandlung die Entfernung einer erkrankten Vene beinhaltet. Eine lokale Behandlung führt zu keinen Ergebnissen.

Es sollte verstanden werden, dass nicht nur Krampfadern der Beine im C6-Stadium Magengeschwüre verursachen können. Es gibt andere Krankheiten, die Schlüsselfaktoren bei der Entwicklung von trophischen Geschwüren sind. Die Behandlungsmethoden sind für jeden Einzelfall völlig unterschiedlich, daher ist es äußerst wichtig, eine genaue Diagnose zu stellen.

Das erste Stadium der Krampfadern: Beschreibung und Symptome

Um die Stadien der Krampfadern der unteren Extremitäten zu Informationszwecken kennenzulernen, wird eine engere Klassifikation der Krankheit verwendet.

Das Kompensationsstadium, wenn die Krampfadern weniger ausgeprägt sind, ist das Anfangsstadium, das durch leichte Beschwerden in den Beinen bei längerem Gehen oder Arbeiten und das Vorhandensein von Besenreisern gekennzeichnet ist. Die Gefäßwand weist keine ausgeprägte Verformung auf. Die Gefahr des Krampfaderstadiums besteht darin, dass die Erkrankung asymptomatisch verläuft. Die angeborenen Mechanismen des Körpers übernehmen die „Korrektur" von Störungen in den venösen Gefäßen und kompensieren deren volle Arbeit.

Anzeichen von Krampfadern im Frühstadium.

  • Müdigkeit und Schweregefühl in den Beinen;
  • Kleine Schwellung;
  • Anfälle;
  • Das Vorhandensein von Besenreisern.

Wie kann man Krampfadern im Anfangsstadium stoppen?

Wenn die ersten Symptome auftreten, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt. Krampfadern Stadium 1 ist eine kosmetische Erkrankung. Wenn die Diagnose keine anderen Voraussetzungen und "schlechte" Vererbung ergab, können wir von einer milden Form der Krankheit sprechen, die eher mit dem Lebensstil als mit einer ernsteren Ätiologie verbunden ist. Sie können die Risiken auch minimieren, indem Sie einfache Empfehlungen für das Anfangsstadium von Krampfadern befolgen:

  • Führen Sie einen aktiven Lebensstil: Laufen, Gehen, Schwimmen usw. ;
  • Nehmen Sie kein Übergewicht zu;
  • Tragen Sie bequeme Schuhe;
  • Machen Sie spezielle Übungen für die Beine.

Krampfadern Stadium 2: Beschreibung und Symptome

Das Stadium der Subkompensation: Krampfadern in den Beinen werden deutlicher und die Symptome verstärken sich. Schmerzen und häufige Krampfanfälle kamen hinzu. Die Haut kann eine bläuliche Färbung annehmen, und an der Stelle des Auftretens von venösen Knötchen und Beulen tritt ein brennendes und juckendes Gefühl auf. In diesem Stadium der Krampfadern wird eine minimal-invasive Operation, EVLT und die Verwendung von Kompressionsstrümpfen empfohlen.

Krampfadern Stadium 3: Beschreibung und Symptome

Das Stadium der Dekompensation ist das letzte Stadium der Krampfadern, das durch schwerwiegende Störungen der Arbeit des venösen Blutkreislaufs gekennzeichnet ist. Die Funktionen des Körpers werden nicht ausgeführt und die Kompensationsmechanismen erfüllen ihre Aufgaben nicht mehr.

In diesem Stadium der Entwicklung von Krampfadern tritt eine Hyperpigmentierung der Haut auf, das Gewebe wird nicht ausreichend ernährt, es wird erschöpft, was zur Bildung von trophischen Geschwüren führt. Die Venen unterliegen einer starken Verformung, es kann sich eine Thrombophlebitis entwickeln. Bei unsachgemäßer Behandlung können Krampfadern im Stadium 3 schwere gesundheitliche Schäden bis hin zu irreversiblen Folgen verursachen.

In einigen Quellen werden Krampfadern im Stadium 4 unterschieden, in der Regel entspricht dies der C6-Klassifikation. In allen Stadien der Entstehung von Krampfadern sollte besonderes Augenmerk auf die Qualität des Behandlungsprozesses gelegt werden. Nur ein integrierter Ansatz wird ein wirksames Ergebnis erzielen und nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache der Krankheit beseitigen.

Als venotonisches Mittel empfehlen viele Experten ein französisches Medikament, das nachweislich ein angioprotektives Mittel ist, das die Durchblutung verbessert und eine entwässernde Wirkung auf das Lymphsystem hat. Die Einnahme von Pillen wird nicht nur im Anfangsstadium von Krampfadern empfohlen, sondern auch in der Rehabilitationsphase nach einem schwereren Krankheitsverlauf. Die Dosierung und der Zeitpunkt der Einnahme des Arzneimittels werden ausschließlich vom behandelnden Arzt festgelegt.